Schleifende Tram-Bremse

Heute Vormittag war ich wieder einmal Zeuge. Zeuge einer „Schicht-Übergabe“ in der Straßenbahn, oder Tram, wie die Berliner sagen. Also der Fahrerwechsel sozusagen. Und dabei fiel mir ein, dass ich schon viele solcher Übergaben gesehen und gehört habe. Niemals jedoch mit den Worten: „Alles okay, gute Fahrt.“

Der in den Feierabend gehende Fahrer musste dem ablösenden Fahrer bisher immer irgendwelche Mängel nennen. Heute waren die Worte etwa: „Die Bremse schleift, kommt aber irgendwann. Das Pedal klemmt ganz schön und (irgendeine) Lampe funktioniert gar nicht.“ Anfang Januar hatte ich gehört: „Hinten rumpelt was. Der … macht wohl nicht mehr lange.“

Da muss ich mich ernsthaft fragen: Sind unsere Bahnen sicher? Kann man der BVG noch trauen? Besonders jetzt, da man den Verkehrsbetrieben auch noch Zuschüsse streichen will. Gibt es überhaupt noch eine Straßenbahn, die völlig in Ordnung ist? Und wie sieht es dann mit den U-Bahnen aus? Und den Bussen? Wie ist es, wenn dort die „Bremse schleift aber irgendwann kommt“?

Irgendwie erinnert mich das an tiefste DDR-Zeiten. Als alle Tatra-Straßenbahnwagen flickgeschustert wurden. Als Ersatzteile Bück- und Mangelware gewesen sind. Das sei nun vorbei, hatte man mir vor mittlerweile knapp 20 Jahren gesagt. Da hat sich wohl jemand gewaltig geirrt.

Okay, den Februar nehm ich noch mit. Dann geht´s wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit. Weit weg von allen Bus- und Tram-Spuren.

bahn01Schleifende Bremse, klemmendes Pedal?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s