Grubenfusel ausgegraben

Was haben wir früher mit ihm nicht alles gemacht und angestellt: Der Klare „Grubenfusel“ war die wichtigste Zutat für Eierlikör, Johannisbeerschnaps und fast jede Party. Ob mit Club-Cola, Bitterlemon, Orangenjuice oder pur – der Schnapps der Bergarbeiter war allseits beliebt und begehrt. Gut zu Trinken hatte der, welcher einen Verwandten oder Freund in der Bergarbeiterbranche hatte. Denn dort gab es den Hochprozentigen als Deputat.

Die Altenburger Destillerie hat jetzt den Grubenfusel wieder ausgegraben und bietet die Spirituose mit 66 Volumenprozent Aklkohol in einer 0,5-Liter-Pulle an. Aktuelle kann man das „edle Zeuch“ auf der Ostpro testen, natürlich am Altenburger Schnaps-Stand. Ebenfalls neu abgefüllt wird die Thüringer Luft, eine Mischung aus Alkohol und grüner Zahnpasta (schmeckt jedenfalls so). Aber auch der Klassiker hat überlebt: Altenburger Klarer.

fusel

Advertisements

2 Kommentare zu “Grubenfusel ausgegraben

  1. Na das ist doch mal ’ne überaus erfreuliche Nachricht. Für jeden Ostalgiker ein wahrer Gaumenschmaus. Nicht zu vergessen, die unendlichen Geschichten, die damit verbunden waren und bis heute sind. Klasse. Na dann … Prost.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s