Ein letzter Blick

schimmel03

Einen letzten Blick gestattete man mir aus dem Schimmelpfenghaus. Vom Dach und aus der neunten Etage. Das letzte Stündlein des bekannten Charlottenburger Hauses, benannt nach einem ehemaligen Mieter, der  Schimmelpfeng GmbH, hat nun geschlagen. Knapp 50 Jahre hat das Brückenhaus über der Kantstraße die Berliner City West am Breitscheidplatz geprägt. Nun wird das einst unter Denkmalschutz stehende Haus Stück für Stück abgerissen. Es macht Platz für das 112 Meter hohe Zoofenster. Hier wird das Hilton-Nobelhotel Waldorf Astoria einziehen. Und beides, Abriss und Neubau, spaltet nun (West)Berlin. Schade um das Schimmelpfenghaus, das neue zu hoch, zu modern, zu dicht an der Gedächtniskirche – sagen die einen. Die anderen sind froh, dass der „hässliche“ Bau weg ist und endlich Leben an die Gegend rund um den Bahnhof Zoo kommt. Eins steht fest: Es wird ein teures Leben.

schimmel3aLetzte Blicke vom, ins und aus dem Schimmelpfenghaus

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein letzter Blick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s