High California, high

Drogenfahnder sollen in Kalifornien Marihuana-Pflanzen im Wert von über einer Milliarde Dollar beschlagnahmt haben. CNN berichtete, den Beamten seien dabei mehr als 80 Verdächtige ins Netz gegangen, viele davon mit Verbindungen zu mexikanischen Drogenkartellen. Die Großaktion von Bundesbehörden und staatlichen Fahndern mit dem Namen „Save Our Sierra“ (Rettet unsere Sierra) hätte vor zehn Tagen begonnen. In teilweise abgelegenen Waldgebieten Mittelkaliforniens waren die Ermittler angeblich auf mehr als 330.000 Pflanzen an mehreren Dutzend Stellen gestoßen. „Die Menge an Drogen hier draußen ist beängstigend“, so ein Beamter gegenüber einer Zeitung.

Nun frage ich mich ernsthaft: Lag es etwa an jenen Pflanzen, dass ich 2008 während des Urlaubes in Kalifornien immer so gut drauf war?

Advertisements