Es gibt sie wirklich…

Nicht, wie erhofft, im Yellowstone, sondern im Grand Teton Nationalpark haben wir sie gesehen – Bären. Drei insgesamt. Einen mehr oder weniger im Gebüsch. Zwei aber aus der Nähe, etwa zehn Meter vor uns kreuzte der eine die Straße, nachdem der andere etwas weiter hinten das Weite gesucht hatte. Gestern gab es dann auch noch ein Elchkuh mit ihrem Jungen, die Palette aus Grzimeks Tierleben im Mittelwesten der USA ist also ziemlich komplett.

Bei bestem Sonnenscheinwetter haben wir nun in vier Tagen beide Nationalparks ausgiebig gesehen. Waren auf einem Gipfel in 3185 Meter Höhe, haben Geysire und des Teufels Quellen gesehen und gerochen und waren gestern zum Abschluss paddeln. Heute starten wir in Richtung Südwesten. Erster Stopp sind die Craters of the Moon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s