Massive Probleme

Die Polizeigewerkschaft schlägt Alarm, Oppositionspolitiker tun dergleichen. Berlins Polizei schrumpft immer mehr und kann deshalb kaum noch den Dienst versehen, der vorgesehen ist. 1. Mai-Demos alle Jahre wieder, abgefackelte Autos allenorten, alle drei Minuten ein Unfall und ab und an ein Mord. Kaum noch zu schaffen, für den verdünnten Personalbestand bei Berlins Polizisten.

Neueste Fotos belegen jedoch das Gegenteil. Berlins Polizei wird immer fetter. Das kostet nicht nur Geld für die stetig steigende Versorgung der PolizistInnen, sondern kostet auch mehr Kleidergeld. Denn eine XXXXXXL-Uniform für so manche Beamtin (siehe Foto) ist nunmal ein klein wenig teurer als eine L-Version für den durchtrainierten SOKO-Beamten. „Dit wird nich billich“, befürchtet Klaus Schneidereit aus der Beamten-Kleider-Ausstattung (BKA) in Berlin Tempelhof-Schöneberg. „Wir ham zwar die eine oder andere Bluse mit größerem Brustumfang für die Kolleginnen. Aber extrem weite Hosen und Jacken müssen wir in den Kinderarbeitsfabriken von Tiruppur (Indien – d.A.) extra anfertigen lassen. Das kostet allein dort schon 15 Cent pro Quadratmeter Stoff mehr. Bis das hier ankommt, sind das 150 Euro.“

Berlins Senat hat unterdessen den neuen Doppelhaushalt für 2012/2013 beschlossen. Die Bibliothek kommt, die Kunsthalle nicht, es gibt Geld für die Bildung und Kohle für mehr Polizisten auf U-Bahnhöfen. Was allerdings weder der Regierende noch seine Finanzsenator eingeplant haben, sind eben jene massiv steigenden Ausgaben für Dienstuniformen. Denn eins steht nun fest und dicke da: Berliner Polizisten nehmen kontinuierlich zu und selten ab. Das Herumstehen vor Botschaften, jüdischen Museen und Einrichtungen, das Stehen auf Kreuzungen ohne Beampelung sowie vor allem das Stehen im Gebüsch neben Blitzeranlagen ist eben nicht gerade förderlich für eine sportliche Figur.

Advertisements

3 Kommentare zu “Massive Probleme

  1. Das erinnert mich an gestern, als um die Ecke die beleibten Herren von Zoll und/oder Pollizei ihr monatliches Fitnesstraining absolvieren mußten, weil’s der Dienstherr so verfügt hatte. Der hat sich ausgerechnet junge, drahtige ausgemerkelte Vietnamesen als Traningspartner auserkoren.

    Unsere übergewichtigen Staatsdiener hatten Null Chance gegen die wieselflinken Flitzer, machten dann auf Doping, orderten in Unkenntnis der örtlichen Gegebenheiten Blaulichtwagen, die bereits nach wenigen Metern durch die großzügige Parkanlage ausgebremst wurden.

    So sind sie halt, die Beamten, dick rummachen und wenn’s drauf ankommt, klein beigeben.

    Gefällt mir

  2. Massiv ist die richtige Überschrift hierfür….also wenn ich die Bombe sehe,brauche ich mich nicht mehr zu fragen wieso unsere Polizei so abnimmt….abnehmen sollte sie auf dem Foto auch mal.Ich dachte man müsse sich für diesen Beruf fit halten? Nicht nur veraltet sondern auch fett…..das gilt für einen großen Teil der Polizei,aber nicht nur in Berlin.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s