Servicewüste Deutschland oder: Was hat „postwendend“ mit „sofort“ zu tun?

1. E-Mail mit Geschenke-Kaufen-Auftrag gelesen: 1,5 Minuten. 2. Darüber nachgedacht: 1 Minute. 3. Internetrecherche Öffnungszeiten der in Frage kommenden Shops: 3 Minuten. 4. (nächster Tag) U-Bahn-Fahrt zum Shop: 12 Minuten. Plus Fußweg: 3 Minuten. 5. Engere Auswahl des Geschenkes im Shop: 5 Minuten. 6.  Rücksprache mit Auftraggeber per Smartphone: 2 Minuten. 7. Bezahlen mit Kreditkarte: 1 Minute. 8. Verpacken: 0,5 Minuten. 9. Fußweg plus Rückfahrt: 15 Minuten. Gesamt bisher: 44 Minuten.

10. Postfiliale in Pankow versucht zu Betreten: 5 Minuten (Schlange bis draußen). 11. In der Filiale Regal mit Paket-Kartons gesucht: 5 Minuten (steht hinten links in der Ecke, wo kein Schwein rankommt). 12. Auffalten des Kartons, Geschenk einlegen, zufalten des Paketes: 5 Minuten. 13. Beschriften: 2 Minuten. 14. Anstellen: 45 Minuten. (nur Post gesamt: 1:02 Stunden)

15. Gerhirn zermatern, was postwendend mit sofort zu tun haben soll: dauert an.

Nachtrag: Das Paket war 18 Stunden später beim Adressaten. Also postwendend.

Advertisements

3 Antworten zu “Servicewüste Deutschland oder: Was hat „postwendend“ mit „sofort“ zu tun?

  1. Pingback: Blogs aus Berlin bei ebuzzing.de – Ranking für November 2012 | world wide Brandenburg

  2. Pingback: Blogs aus Berlin bei ebuzzing.de – Ranking für Dezember 2012 | world wide Brandenburg

  3. Pingback: Postbanküberfall | berlinpankowblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s