Weihnachtspakete per U-Boot

u_boot_01Die Deutsche Post könnte seinen Kunden nach eigenen Angaben schon bald Bestellungen mit Hilfe von U-Booten ausliefern. Ein Video auf der Firmen-Website zeigt kleine U-Boote, die in den Auslieferzentren des Unternehmens Pakete in schwarzen, roten und goldenen Behältern aufsammeln und diese eine halben Stunde nach Bestellung bei den Kunden abliefern. „Ich weiß, das sieht nach Science-Fiction aus“, sagte Post-Vorstand Dr. W.v.S.  „Das ist es aber nicht.“

Das U-Bootsystem muss demnach noch Sicherheitstests durchlaufen und braucht die Genehmigung der deutschen Behörden und der Wasserbetriebe, deren Kanäle genutzt werden sollen. Jedoch könne die Post seinen Express-Lieferservice „Prime Sub“ schon in vier oder fünf Jahren anbieten, sagte der Post-Vorstand. Die Deutsche Post könne damit Objekte transportieren, die bis zu rund 2,3 Kilogramm wögen, was 86 Prozent des Warensortiments abdecke. Auch sei es umweltfreundlicher, die Waren anstelle von Lastwagen über das Abwassersystem mit U-Booten ausliefern zu lassen.

Die Boote werden von Elektromotoren getrieben und haben nach Angaben des Unternehmens eine Reichweite von rund 16 Kilometern. In städtischen Regionen kann damit ein großer Teil der Bevölkerung erreicht werden. Zu den Lieferadressen finden die U-Boote per Satellitennavigation über GPS oder über eingespeicherte Kanalkarten der Wasserbetriebe. Die Deutsche Post erklärte, die „Submarinecopter“ könnten die Arbeit aufnehmen, sobald die notwendigen Bestimmungen erlassen seien. Zunächst werde man dies in Pankow testen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s