SPONtanes Ego-Plagiat

kullmann2012Wie ist das eigentlich mit dem Urheberrecht, wenn man bei sich selbst abschreibt? Ist das erlaubt? Darf man das? Sind das dann Ego-Plagiate? Oder ist es einfach nur peinlich? Frau K. K. (aus Urheberrechtsgründen abgekürzt) vom Qualitäts-Journaillen-Journal SPIEGEL online kennt sich damit jedenfalls aus. Scheint so. Aktuell hat die Dame über intro- und extrovertierte Menschen geschrieben. Interessant. Wirklich! Steht aber das Gleiche drin, was sie schon vor drei Jahren an gleicher Stelle geschrieben hat. Dank Google findet man das leicht heraus. Und im Archiv vom Spiegel sicher noch schneller.  Und ja, das Thema kann man immer mal wieder bringen. Besonders im Sommerloch. Aber dann doch bitte mit neuen Erkenntnissen. Hätte sie doch wissen müssen. Als SPIEGEL-WISSEN-Autorin.

kullmann2015

Advertisements

Eine Antwort zu “SPONtanes Ego-Plagiat

  1. Oha, die Frau Kullmann gibt es noch?
    Als wissenschaftliche Ego-Plagiateuse?
    Schau an.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s