Campen im Gasometer

Der Gasometer in Berlin Schöneberg. Wahrzeichen und Geschichte für die einen, vergammelter Rost auf einer Industriebrache für die anderen. Wie auch immer, beides stimmt seit heute nicht mehr so ganz. Bevor in drei Jahren aus dem 80-Meter-Gerippe das Europäische Energie-Forum wird, haben sich die Bauherren eine recht interessante Zwischenlösung ausgedacht. Sie bauten einfach ein Zelt hinein.

Ein Zelt? Ganz richtig, ein Zelt. 2006 diente der Nachbau der Reichstagskuppel noch als Public-Viewing-Arena für Fußballfans. Jetzt hat man das Teil einfach in den Gasometer gebaut. Drei Jahre lang soll es hier Austellungen, Konzerte und Partys geben. Das nenn ich mal ne gute Camping-Idee.

gaso01

Werbung

Reißverschlüsse außerhalb der Symmetrie oder Die Krumpfung textiler Flächen

Wir waren auf der Suche nach Spielkarten. Um das dröge Weihnachtsfest besser über die Runden zu bekommen, wollten wir Rommé spielen. Was fehlte, waren die Karten. Wir haben sie dann doch noch gefunden. Und dort, unter dem Spiel, lag auch eine alte Quittung sowie eine Beschreibung.

Eine Beschreibung nebst Garantieschein für ein „Touristenzelt“ Marke „Fichtelberg extra“. Hergestellt in Pouch, gekauft am 4. September 1989, wie es die HO-Quittung belegt. 345 Mark teuer.

Diese Beschreibung des Zeltes führte dann noch zu einem sehr vergnügten Abend. Deshalb möchte ich ein paar Sätze aus diesem Heft hier zitieren. Damit auch andere ihre Freude daran haben.

cimg1320

– Der Transport zum Nutzungsort ist durch eine zweckmäßige Verpackung abzusichern.

– Eine Orientierung über Lage und Beschaffenheit des zu nutzenden Zeltplatzes gewährt Ihnen die Möglichkeit der Nachrüstung entsprechend der anzutreffenden Bedingungen.

– Anordnung von Reißverschlüssen außerhalb der Symmetrie bewirken durch das textilphysikalische Verhalten des textilen Flächengebildes eine Querkraft.

– Die Griffplatte ist beim Öffnen und Schließen in der Richtung der Reißverschlußkette zu betätigen.

– Treten einmal Schwierigkeiten auf, überzeugen Sie sich von dem Grund.

– Plötzlicher starker Regen kann bei Zelten aus klassischen Baumwollgeweben und synthetischen Geweben zur kurzzeitigen Durchsprühung führen, was sich in kurzer Zeit verliert.

– Der Erdfaulstreifen dient nicht der Zeltabspannung.

– Die Lagerung bei Nichtnutzung des Zeltes bringt natürlich gewisse Probleme mit sich.

– Garantieansprüche können nur erhoben werden, wenn dieses Zelt nach folgender Bedingung genutzt wird: individuelle Nutzung bei Freizeit und Erholung beim Kurzzeitcamping, d.h. für die zusammenhängende Nutzung in der Sommersaison von durchschnittlich vier Wochen im Jahr.

– Eine Kontrolle auf Schadstellen sowie eine Reinigung sollten das Erzeugnis „Zelt“ campingreif für die nächste Nutzung gestalten.

Und zum Schluss noch mein Favorit:

– Ist die Feuchtigkeitsaufnahme durch Regen bzw. Morgentau bei textilen Flächengebilden aus Naturfaserstoffen so hoch, daß eine Krumpfung dieser textilen Flächen eine Beeinträchtigung des Schließvorganges bei den Reißverschlüssen mit sich bringt, so ist ein Nachlassen der Spanneinrichtung durchzuführen.