Uns Ingo hat ne Glatze und will Original Thüringer Rostbratwurst verkaufen

So haben wir uns Ingo noch nicht gesehen. Der Ingo aus dem Dittsche-Imbiss, alias Jon Flemming Olsen. Ein Buch will er schreiben, meldet das Hamburger Abendblatt. Der Kult-Gastronom aus der Kult-Serie will ein Buch über die Welt der Schnellgastronomie schreiben. Laut Abendblatt will Flemming in allen Budnesländern als Prakti in einem Imbiss hinterm Tresen stehen. Da freu ich mich doch drauf. Hoffe nur, dass sich schnell genug herum spricht, an welchem Thüringer Imbiss Ingo die Bratwürste dreht. Denn so ne echte Thüringer aus der Hand von Dittsche-Ingo, das wär doch mal was. Vielleicht gepaart mit nem Kommentar zum aktuellen Weltgeschehen…

cimg2028

Ingo alias Jon Flemming Olsen im Hamburger Abendblatt vom 20. Maärz 2009

Wurst größer singen

Was bleibt am Samstagabend? Im November? Wenn Mister Blue durch die Straßen zieht? Wenn alle Biergärten geschlossen sind? Keine Party, bei der man den grauen Abend wegtrinken kann. Kein Fernsehprogramm, das  nüchtern zu ertragen ist.

Die hundertste Wiederholung vom Samstag-Abend-Film-Film-Film konkuriert mit der fuffzigsten Wiederholung des besten Films aller Zeiten. Dann wären da noch Volksverdummung mit 70er-Jahre-Uri-Geller, singende Firmen und andere Zumutungen.

Tja und dann kommt Dittsche. Live und in Farbe. Und alles wird gut. Dittsche sendet Nachrichten ins Weltall, telefoniert mit dem Anrufbeantworter der Uri-Geller-Show, hat wieder mal die Wohnung seiner Nachbarn verwüstet und singt mit Schildkröte zusammen eine Wurst größer. Und flüchtet im Zick-Zack. Danke, Dittsche.

Nicht von diesem Samstag. Aba auch sehr schööön. Mit Rudi. Und Holland.