Wir denken an Euch

mutti_01_01Es ist wohl nicht üblich. Noch nicht. Irgendwann wird es aber so kommen: Das virtuelle Andenken. Ich fange dann schon mal an. Und gedenke an dieser Stelle (und jederzeit überall anderswo) meiner Mutter (Foto, 22.01.1932 – 05.09.2013) und meinem Vater (05.12.1927 – 20.04.2013). Es vergeht kein Tag, ohne an Euch zu denken. Danke für alles. Danke!

Was Lisa und Markus mit koffeinfreien Latte mit fett- und laktosefreier Milch zu tun haben (zum Glück nix)

Wenn ich aus dem schönen Pankow Richtung Süden laufe oder auch fahr, dann komme ich unweigerlich in den Stadtbezirk Prenzlauer Berg. Der legendäre Kiez mit seiner alten Geschichte und den neuen Geschichten. Der Kiez, in dem Konnopke seine Curry vakooft, der Kiez mit einer der letzten alten Berliner Eck-Kneipen, dem Metzer Eck. Wo es lecker Eisbein gibt, Gehacktes-Bemmen und Krusovice aus dem Fass. Der Kiez mit der Oderberger Straße und den vielen im Sommer Draußensitz-Kneipen, der Kiez mit der Kulturbrauerei, dem Colosseum, und und und.

Aber auch der Kiez, der kippt. Der Kiez, in dem zugezogene Luxus-Penthouse-Bewohner gegen Wochenend-Märkte klagen,wo aus Eck-Kneipen Spielhallen werden, wo Kiezläden Sternelokalen Platz machen müssen. Wo junggebliebene Öko-Muttis mit Kinderwagen und Roller und Kindern in überteuerten sogenannten Szene-Cafés koffeinfreien Latte mit fett- und laktosefreier Milch bestellen, nachdem sie im Biomarkt aus Chile importierte Bio-Äpfel und politisch korrekt links drehenden Bio-Joghurt im Glas aus der 700 Kilometer entfernten bayerischen Biomolkerei Andechs gekauft haben. „Bestell dir doch gleich n Wasser, blöde Kuh“, rief letztens ein Wartender, der weder laktosefreie Milch, noch koffeinfreien Latte haben wollte, sondern einfach nur einen doppelten Espresso.

Aber, wie überall, gibt es auch dort Lichtblicke. Auch dort gibt es Menschen, die mit jenen Dingen und Menschen nix am Hut haben. Aber trotzdem die Stellung halten. Zu ihnen gehören Lisa und Markus. Freunde, die neuerdings auch zur Bloggergemeinde gehören. Inmitten des laktosefreien Wahnsinns berichten die beiden über ihr Leben zu fünft. Über Voodoo am Morgen, Schlafheilige, die Farbe Rosa, Gynäkologinnen und Kanada und Götterspeise.