Frage der Woche

Ist es nach dem Wahlergebnis in Frankreich eigentlich immer noch pc, seine Profilbilder bei Facebook oder Twitter mit der französischen Flagge zu unterlegen? Oder wird das jetzt als rassistisch eingestuft?

Zitat des Tages

„Die Ausspähung meiner Privatsphäre und die meiner Familie zwischen 1983 und 1989 durch insgesamt fünf Mitarbeiter der Stasi hat mir einen, wenn auch nur leichten, psychischen Schaden zugefügt, dessen Heilungsprozess mehrere Jahre in Anspruch genommen hat, ganz abgesehen von anderen Maßnahmen gegen mich wie das Berlin-Verbot, das Ausreiseverbot in die ČSSR oder nach Polen, der Ersatzpersonalausweis PM 12, das wöchentliche Angebot der Stasi, für die Stasi zu arbeiten („Und Sie könnten heute noch nach Hause fahren!“), während meines unfreiwilligen Aufenthaltes in der JVA Unterwellenborn oder die unfassbaren Maßregelungen meiner Eltern durch DDR-Behörden. Ich glaube deshalb nicht, dass die Ausspähung meiner Privatsphäre, genauer die nutzungsabhängige Werbeeinblendung von Facebook, da auch nur im Geringsten herankommt. Also mir persönlich geht die ganze Diskussion um neue Nutzungsbedingungen bei Facebook am Arsch vorbei.“

berlinpankowblogger, 30. Januar 2015

Frage(n) des Monats

mm_npd_fb_01aMan lernt eben nie aus: Blockiert man eine Seite bei Facebook, bekommt man prompt eine Entschuldigung: Es tut uns leid, dass Du diese Erfahrung machen musstest. What? Seriously? Verwendet Facebook etwa den Google-Übersetzer? Wie auch immer: Es bleiben zwei Fragen offen: 1. Wie kann diese Frau in ihrer Welt (rechtsradikale Partei) mit diesem (französischen) Vornamen leben? Sollte sie nicht (Jockei) MONIKA heißen? 2. Sollten LINKS zu rechtsradikalen Seiten nicht besser RECHTS heißen?

Koliz! Obbyu! Ringsdik!

die_ersten_drei-Worte_01aSo also sieht die zweite Hälfte des Jahres 2014 aus: Koliz, Obbyu und Ringsdik. Jedenfalls, wenn es nach einem (leider) immer wiederkehrendem und immer wieder nervendem Facebook-Spielchen geht. Die ersten drei Wort, die du liest, werden 2014 wichtig für Dich! Steht dort. Gepostet am 6. August 2014. Zu einem Zeitpunkt, an dem das 2014er Bergfest schon längst gefeiert ist. Aber ich bin ja kein Spielverderber. Also hab ich gelesen und mir die ersten drei Worte notiert: Koliz, Obbyu und Ringsdik. Interessant. Denn es geht um die Wurst. Um Pferde. Und den Puls-Schlag der Zeit. Nun bin ich sehr gespannt. Ob es ne Pferdewurst wird. Oder es geht um alles. Und ich werde dieses Jahr noch das große Los bei Pferdewetten ziehen. In diesem Sinne: Ringsdik! Koliz! Obbyu!

46.745 Hirnamputierte

Man weiß ja nie so genau, wie viele Doofe, Bekloppte, Dumme, Arschlöcher, Pädophile, Seifenlutscher, Serienmörder,  Mittelstrahlprinzen, Terroristen, Dummschwätzer, Hurensöhne, Fickfrösche, Karussellbremser, Welpenmörder, Tresenschlampen, Dorfhupen oder Hafenpenner sich so auf diversen sozialen Netzwerken herumtreiben. Schön, dass es zumindest bei Facebook eine Seite gibt, auf der man täglich die Zahl der Hirnamputierten sehen kann. Mit dem Stand heute sind es genau 46.745. Und 15.886 von ihnen leiden trotz Hirnamputation unter Wahnvorstellungen.

npd_facebook