Riesenrad und Karussell beim Fischerfest in Wieck

Riesenrad…

Wieder einmal haben wir es hinter uns gebracht. Das Fischerfest in Wieck. Drei Tage lang Rummel, Wasser, Live-Musik. Fisch und Bier, Eis und Waffeln, Sauerkraut und Schnaps, Bismarck und Matjes, Ryckhangeln und Drachenbootfahren, Gaffelrigg und Ryck in Flammen, Riesenrad und Karussell.

Besonders Karussell war in diesem Jahr etwas besonderes. Denn während man 2007 eine Band aus der ganz tiefen Schublade geholt hatte, gehörte in diesem jahr die Bühne wieder traditionell einer alten Ostrock-Band. In diesem Falle also Karussell. Und es war ein großes Konzert. Mein letztes Konzert mit der Band muss wohl 25 Jahre her sein.

Und doch war es so, als wäre nichts dazwischen gewesen. Dem Hören nach zumindest. Den älteren Herren auf der Bühne waren die Jahre schon anzusehen. Aber gespielt und gesungen haben sie wie damals. Ob Ehrlich will ich bleiben, Der Gitarrist, Fenster zu, Autostop, Wiedersehen im Traum, Vor einem großen gelben Mond oder auch Als ich fortging (uvm) – es war fantastisch. Schön, dass es die Jungs noch gibt. Und schön, dass sie beim Fischerfest gespielt haben. Bleibt zu hoffen, dass die Veranstalter 2009 wieder so ein glückliches Händchen bei der Band-Buchung haben.

…und Karussell

Das Video stammt nicht vom Fischerfest, so ähnlich war es in Wieck aber auch

Fischerfest in Wieck oder Wer ist eigentlich Ottawan?

dsc02523.jpg

Blick vom Riesenrad auf Ryck und Fischerfest Wieck


Alle Jahre wieder schlägt das Seglerherz höher. Wenn das Segelschulschiff Greif (ehemals GST-Schiff Wilhem Pieck), gefolgt von etlichen kleinen und großen Seglern, den Wiecker Hafen in Richtung Greifswalder Bodden verlässt. Gaffelschoner, Segelyachten, Jollen und die alten Traditions-Segler treffen sich zum Fischerfest in dem kleinen Ort Wieck bei Greifswald. Ein Fest, das immer wieder für Überraschungen sorgt. So auch in diesem Jahr. Highlight des Festes war das Konzert mit Ottawan. Aber wer, um Himmels Willen, ist Ottawan?

In den Vorjahren spielten Bands wie Renft, Vroni Fischer oder gar die Puhdys. Ein echtes Ost-Fest eben. Aber Ottawan? Nach einigen Recherchen kamen dann langsam aber sicher die Erinnerungen wieder hoch. „Hands up, Baby Hands up“ oder auch DER Hit schlechthin „D.I.S.C.O.“ DAS also war die Band des Fischerfestes 2007.

Naja, dachten wir uns. Es gibt ja noch das Riesenrad, gebackenen Fisch und das gute Lübzer Pils. Und noch ein paar Kräuterlikörchen dazu, da könnte man dies eventuell ertragen. Wir haben uns dann aber doch lieber der Gaffelrigg gewidmet und am Abend dann daheim gegrillt. Ein paar richtig schöne Hamburger. Passte dann auch nicht so recht zum Ossi-Fischerfest. Aber wenigstens dem Namen nach zum Norden.

Fotos: O.Krüger