Ansichtssache

Bei den Recherchen für einen Mietwagen für unseren diesjährigen US-Urlaub stieß ich zufällig auf Urlaubsfotos von 2008. Damals hatten wir uns einen Jeep Grand Cherokee gemietet. Was für eine große Karre, dachten wir bei der Anmietung. Bis zu jenem Tag, als die Frau in der Tankstelle ihn „little Jeeper“ nannte. Ist eben alles reine Ansichtssache.

Großer Jeep…

…kleiner Jeep.

Kiffen erlaubt

Im November wird es sich entscheiden. Dann votieren die Kalifornier für oder gegen die Legalisierung von Marihuana. Wenn´s gut ausgeht, ist Kiffen erlaubt. „Dann haben wir ein großes Problem weniger. Die Kriminalität der mexikanischen Drogenkartelle, der mexikanischen Banden“, sagt einer der Polizeichefs von San Francisco. Einer seiner Kollegen auf dem Land sieht das anders. „Dann gibt es mehr Unfälle auf den Straßen, weil immer mehr Leute unter Drogeneinfluss fahren werden“, sagt ein County-Sheriff. Nun, das Volk wird entscheiden. Und wenn mich meine Nase in den letzten drei Wochen Urlaub hier nicht getäuscht hat, wird es ein eindeutiges Votum.

Sequoia sempervirens

Sie werden bis zu 110 Meter groß und manche toppen die Höhe noch. Sie stehen an der Küste Nordkaliforniens und wenn man durch ihre Wälder läuft, kommt man sich ganz schön klein vor. Die Küstenmammutbäume im Redwood Nationalpark sind mächtig gewaltig, beeindruckend und auf ihre Art wunderschön. Ein weiteres Etappenziel unserer Tour, das wir gestern auf dem Weg nach Gold Beach erreichten. Nun sind wir in Oregon und an dessen Küste geht es heute weiter nordwärts.

Chickensandwich in Garberville

Der erste Tag auf Tour Richtung Norden. Bei unerwarteten 30 Grad in der Sonne. An der Küste Kaliforniens entlang, erster Stopp in Bodega Bay. Dort Wale gesehen. Naja, zumindest ihre Fontänen und den ein oder anderen Rücken, der aus dem Wasser auftauchte. Weiter bis Garbervillle im Humboldt County. Einst trafen sich hier die Kiffer des States, der Ort hatte den Ruf der Marihuana-Capital. Heute treffen sich vor allem Touristen aus aller Welt hier, die sich die riesigen Redwoods in der Gegend ansehen wollen. Wie auch wir gestern schon und heute gehts es zur Avenue of the Giants. Der Abend klang im „Sicilitos“ aus, eine Kneipe voller alter Belchschilder, Fotos und Zeitungen an den Wänden sowie mit leckerem Bier und Chickensandwiches.