Ein wenig Duft wie Sommer

Gestern auf dem Weg nach Hause, mit dem Fahrrad. Ein Duft in der Luft. Ein wenig Blütenduft, irgendwo war ein Grill an, dazu der frische Wind von der Spree herauf. Was ist das, wie riecht das? Ein wenig wie Sommer, dachte ich so bei mir. Endlich. Da ist der Spargel nicht mehr weit, die Erdbeeren. Das Hefeweizen im Biergarten ist sogar schon da.

hufruh

Frühlings-Morgen am Berliner Humboldthafen, mit Charité und Fernsehturm

Ein Abend mit Freunden oder Die Spargel-Fatsche

Ein schöner Freitagabend im Mai. Es ist schon warm, auch abends ist es auf der Terrasse schon angenehm. Besonders schön ist es, wenn man dann bei Freunden ist. In diesem Fall in Trechwitz im Brandenburgischen. Gleich neben Kloster Lehnin. Viel Grün, viel Wasser, ein Vogelschutzgebiet.

Der richtige Rahmen für eine Spargel-Fatsche. Was eine Fatsche ist? Eine Fatsche ist ein Ereignis, zu welchem sich Personen der unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten versammeln. Es handelt sich hierbei um eine megasuperobergenialehammermäßigenichtübertreffliche Zusammenkunft vieler partyverrückter Menschen, die sich in regelmäßigen Abständen treffen um ihre Kontakte zu pflegen sowie ihre Lust am Feiern und liquiden Bedarf zu stillen.

Ja, und dieses Mal war der Spargel dran. Sozusagen als Haupt-Act. Beginnend in einer Art Zusammenschluss mit Räucherlachs und Kräutern. Den Spargel vorher zehn Minuten gedünstet. Den Lachs noch unter den warmen Spargel gehoben, Kräuter, Pfeffer, Salz, fertig. Gefolgt vom Klassiker. Spargel gekocht, noch mit etwas Biss. Dazu Schnitzel, Schinken, Kartoffeln, Sauce Hollandaise und natürlich braune Butter mit gerösteten Semmelbröseln. Als Dessert ein Salat aus rohen marinierten Spargel-Scheiben und frischen halbierten (deutschen) Erdbeeren. Etwas Zucker, Salz, Grüner Pfeffer, ein Schuss Olivenöl. Dazu gab es noch frisches Brot und ein 2006er Chablis sowie Weißbier und abschließend Cuba Libre. Und natürlich jede Menge Unterhaltung mit den Freunden. Perfekt.

Spargel pur, mit Erdbeeren, mit Lachs, dazu Chablis, Weißbier und braune Butter