Was Wäre Wenn…

ostwestost_01…der Osten der Westen wär? Oder umgekehrt? Und wenn ja: Seit wann? Und. Wie lange?

Westkaugummi-Bildchen

Neulich war´s. Die U-Bahn 9 war mir vor der Nase weggefahren. Es waren also noch ein paar Minuten Zeit. In Gedanken wickelte ich mir einen Kaugummi aus.

Ich mag diese Dinger eigentlich gar nicht. Aber seitdem ich komplett mit dem Rauchen aufgehört habe sind die Knetscher (wie wir früher die Kaugummis nannten) immer wieder eine Alternative. Es war ein Frucht-Kaugummi. Nach Monaten Spearmint wollte ich mal was anderes probieren. Kirsch-Kaugummi. Und dann machte es auf einmal klick. Oder plim. Oder plopp. Jedenfalls erinnerte mich dieser Geschmack an längst vergangene und vor allem vergessene Zeiten.

Da gingen wir noch zur Schule (Mitte der 70er). Ost-Knetscher waren damals ungenießbar. Mit Gummi hatten die überhaupt nichts zu tun. Und mit Kauen auch nicht. Steinhart bröckelten die Streifen in Einzelteilen aus dem Papier heraus. Beißbröckel hätten die heißen sollen. West-Kaugummis waren anders. Die waren nicht nur weich, die hatten auch einen ganz anderen Geschmack. Und einen anderen Duft. Noch heute bin ich davon überzeugt, dass der Duft der verschiedenen Kaugummisorten einer der Komponenten des unverwechselbaren Intershop-Geruches war.

Jedenfalls hatten die Inhaber von Westkaugummis schon einen besonderen Status in der Klasse. Die konnten noch so blöd sein (und davon hatten wir einige), wenn sie aus ihren Westjeans Westkaugummis holten, waren sie die Kings. Doch die Knetscher waren für einige Nebensache. Wichtiger waren die Bilder in der Verpackung. Die Kaugummibilder. Mit den Comics von Fix und Foxi, Donald Duck oder Mickey Mouse. Diese Comics waren der Hauptgrund, warum wir damals so heiß auf Westkaugummis waren. Denn sie waren begehrte Tauschobjekte. Sie wurden gekaupelt, wie das bei uns hieß. Und für manche (wie mich) hatten die Bildchen noch einen andere Bedeutung. Sie dufteten. Nach Westen, nach Freiheit.

Besonders intensiv dufteten natürlich die frisch ausgewickelten Bildchen. Von Tag zu Tag, von Woche zu Woche und vor allem bei jedem Tausch nahm der Duft jedoch ab. Und damit der Wert. So konnte es vorkommen, dass man zehn alte Fix & Foxi-Bildchen (ohne Duft) für ein einiziges frisch ausgewickeltes Donald-Duck-Bildchen hinlegen musste. Da dezimierte sich zwar innerhalb von kurzer Zeit die Gesamtzahl der Sammlung, dafür hatte man aber wieder für ein paar Tage den Duft der freien weiten Welt in der Wisent- oder Boxerjeans-Tasche.

Irgendwann habe ich dann alle Knetscher-Bildchen getauscht. Gegen Matcher. Und die Matcher gegen Poster aus der Bravo. Die Bravo-Poster tauschte ich gegen eine Amiga-Lizenz-Schallplatte. Und die wiederum war Anzahlung für meine erste Gitarre, die ich heute noch habe. Dank der West-Knetscher-Bildchen. So hatte auch der Westen sein Gutes.

Nachtrag: Gut, dass es Freunde gibt, die sich ebenfalls daran erinnern können. Und besser als ich. Die Wisent- und Boxerjeans kamen natürlich viel später in die Centrum-Warenhäuser und in die JuMo. Zu den genannten Zeiten trugen wir noch No-Name-Niethosen. 

ole001.jpg

Damals (1986) mit der ersten Gitarre…